Aufrufe
vor 3 Monaten

bonalifestyle-Ausgabe 3 | 2015

  • Text
  • Leica
  • Lifestyle
  • Bona
  • Dresden
  • Schweiz
  • Karte
  • Breitling
  • Ausland
  • Hyatt
  • Franken

REISEN LEICA

REISEN LEICA bonaLifestyle Stefan Daniel, geringere Stückzahlen, dafür beste Qualität. Das war schon immer das Credo von Leica. Wird damit auch in Zukunft die Strahlkraft dieser Kamera sichergestellt? Stefan Daniel Leica ist und bleibt ein Premiumhersteller, der für kompromisslose Qualität, hochpräzise Fertigung und feinste Handwerkskunst „Made in Germany“ steht. Zentral ist dabei für uns die Leitlinie der Konzentration auf das Wesentliche, wobei wir stets die richtungsweisenden Innovationen des Marktes im Blick behalten, wie etwa bei der Digitalisierung unserer Produkte. Die Geschäftsentwicklung der letzten Jahre bestätigt unsere Strategie: Unsere Umsätze steigen entgegen den allgemeinen Markttrends und wir setzen auch im laufenden Geschäftsjahr weiter auf Wachstum und Expansion. Das heisst, Leica wird eine Kamera für eine kleine Zielgruppe bleiben? Leica ist und bleibt ein «Nischenanbieter», der bewusst nicht auf die breite Masse abzielt. Wir erlauben uns auch Produkte zu entwickeln, die jenseits des Mainstreams angesiedelt sind, wie etwa unsere M Monochrom für die Schwarzweiss-Fotografie oder analoge Kameramodelle. Bei Leica steht seit jeher das Bild im Vordergrund und unser Antrieb ist es, das perfekte «Werkzeug» dafür zu entwickeln. Obwohl wir als mittelständisches Unternehmen und im Vergleich zu Massenherstellern über limitierte Fertigungskapazitäten verfügen, setzen wir den Wachstumskurs der letzten Jahre fort, indem wir mit Bedacht neue weltweite Absatzmärkte erschliessen. Dies geschieht zum einen durch eine Erweiterung des Sortiments sowie der Vertriebskanäle, zum anderen durch internationale Expansion. Leica Reisereportagen und Bilder, die jenseits der üblichen hochglänzenden Postkartenmotive fotografiert wurden, sind legendär und verkörpern für ganze Generationen grosse Emotionen. Können Sie die Magie von Leica in Worte fassen? Leica hat seit der Vorstellung der ersten erfolgreichen Kleinbildkamera das fotografische Sehen des 20. Jahrhunderts und damit den Blick auf die Welt verändert und massgeblich geprägt. Durch das zentrale Unternehmensversprechen, ein besseres Bild durch den Blick auf das Wesentliche zu ermöglichen, sind viele Werke entstanden, die mittlerweile zu Ikonen geworden Stefan Daniel, Director of Product Management Photo bei Leica. Rechts: Foto von Franz Hubmann, «Café Hawelka Wien», 1954. sind. Bilder wie der fallende Soldat von Robert Capa, das küssende Paar am Time Square von Alfred Eisenstaedt oder die vor Napalm flüchtenden Vietnamesen von Nick Út stehen für einschneidende Momente der Zeitgeschichte, die sich tief in das kollektive Gedächtnis eingebrannt haben. All diese Bilder wurden mit Leica Kameras fotografiert. Erst ihre Kompaktheit und die technische Neuerung dieser Kameras haben ermöglicht, dass Fotografen die Welt zeigen können, wie sie wirklich ist, anstatt sie zu inszenieren. Für dieses Versprechen steht Leica auch heute noch. Früher gab es für einen Profifotografen nur eine Kamera: die Leica. Ist Ihr S- und M-System noch heute vor allem für Profis konzipiert? Das S-System ist die erste Wahl für jeden Profifotografen, der Wert auf allerhöchste Bildqualität, kombiniert mit Geschwindigkeit und Handling legt. Die Kameras sind zuverlässig, robust und flexibel einsetzbar und gerade die neue Leica S setzt mit ihrem Leistungsumfang für beste Ergebnisse bei Foto- und Videoaufnahmen neue Maßstäbe in der Mittelformat- Fotografie. Das Leica M-System steht für eine andere Art der Fotografie – bewusst, diskret, näher am Geschehen. Die Messsucherkameras sind extrem leise und sehr kompakt – ideal für Reisefotografen und Fotojournalisten. Die Leica M ist mit intuitiven Bedienelementen ausgestattet und sehr anwenderfreundlich. Alles in allem gibt das M-System dem Fotografen die Möglichkeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren – seine Aufnahmen. Der Hype rund um Smartphone-Bilder hat die junge Generation für Fotografie sensibilisiert. Fokussieren Sie auch auf diese Zielgruppe? Im Zuge der umfassenden Digitalisierung des Fotomarktes haben Smartphones das Thema «Bild» wieder stärker in den allgemeinen Fokus gerückt, was wir sehr begrüssen. Grundsätzlich möchten wir natürlich auch junge Nachwuchsund Hobby-Fotografen an Leica heranführen und ermöglichen ihnen beispielsweise mit unseren Kompaktkameras den Einstieg in die Leica Produktwelt. Ausserdem haben wir zur Förderung von jungen Fotografen unter ande- 10 11 LIFESTYLE bona